Ich bin eigentlich ein Mädchen also was für ein Name ist denn das. Mittlerweile sagen mir meine Menschen manchmal auch Hugette die hatten halt keine Ahnung von Schildkröten daher wussten sie auch nicht ob ich nun ein Junge oder Mädchen war.

Sie haben mich im Frühjahr 2017 zum ersten Mal bei einem Ausritt am Waldrand gesehen und waren sowas von überrascht. Sie haben sich dann aber entschlossen mich dort zu lassen, denn sicher hatte ich irgendwo ein Zuhause zumindest dachten sie das. Sie wissen ja bis heute nicht woher ich gekommen bin. Ich habe doch ca. stattliche 40 Jahre auf dem Buckel also werde ich wohl schon irgendwo gewohnt haben. 5 Wochen später kamen doch diese Menschen wieder mit ihren Pferden vorbei und konnten kaum glauben dass ich noch immer da war. Dass sie mich im hohen Gras überhaupt gefunden haben war mehr als Glück. Sie hatten Angst ich würde sterben wenn der Bauer mit der Mähmaschine kommt und so wurde ich kurzentschlossen auf den Arm genommen und nach Hause getragen. Da habe ich im grossen Ziegengehege einen Platz gefunden und zudem haben meine Menschen ein kleines Gewächshäuschen für mich gekauft in welches ich mich wenn es kühl wird zurückziehen kann und wo ich mich dann auch für den Winterschlaf eingraben kann.

Scroll Up