Im August 2011 habe ich im Wald Pfüderli getroffen. Ich war gerade mal so 7-8 Wochen alt und habe mich ihr dann angeschlossen. Sie hat mich in ihr Zuhause mitgenommen und ihre Besitzer haben ganz schön gestaunt als sie das kleine Etwas im Schlepptau sahen. Zuerst wussten sie überhaupt nicht was sie nun machen sollten sie waren der Meinung dass ich ein Zuhause hätte aber ich blieb einfach vor der Haustüre sitzen. Und es ging nicht lange und ich durfte rein und wurde mit feinsten Leckereien verwöhnt. Zuerst war ich schon ziemlich ängstlich aber ich war glücklich ein Zuhause gefunden zu haben und man schien es gut mit mir zu meinen. Mich schien niemand zu vermissen und so durfte ich im Katzenparadies bleiben. Das liebe Schneewittli hat mich umsorgt als wäre ich ihr Baby und ich wurde stundenlang abgeleckt. Es ging aber nicht sehr lange und ich bekam ein neues Zuhause das mir noch besser gefiel weil es Mäuse und Wald à Discretion gibt. Ich bin noch immer ein eher ängstliches Katzenwesen aber ich setze mich doch ganz gerne mal auf einen Schoss um mich streicheln zu lassen. Im Sommer bin ich stundenlang draussen oder mache es mir bei den Pferden im Heustock gemütlich dann rieche ich danach immer sehr fein. Einzigartig an mir ist übrigens mein lautes Schnurren das niemand zu toppen vermag.

Scroll Up