Ich bin ein wunderschönes Paint Horse, 14 Jahre alt und sehr zum Leidwesen meiner Besitzer oft etwas überängstlich. Meine Besitzerin macht bei mir gerne Akupunktur und sagt dann immer ich sei ein Nieren-Typ, wasimmer das sein mag…..

Meine Besitzer wissen leider nicht wo und wie ich die Kindheit verbracht habe. Ich kam im Juli 2017 zu ihnen weil meine Vorbesitzer verstorben sind. Mir gings damals nicht so gut ich hatte einen hartnäckigen Husten und sah auch sonst nicht so glücklich aus. Auf dem neuen Hof bekam ich Globulis und Schüssler Salze und ab und an wurden da auch ein paar Nadeln gesteckt und siehe da mein Husten verschwand sehr schnell.

Als meine neue Besitzerin zum ersten Mal mit mir ausreiten wollte fand ich das gar nicht toll, denn ich bin eigentlich immer mit meinen Kollegen auf Tour gegangen. Wir hatten dann ziemlich viele Meinungsverschiedenheiten und wenn es mir nicht passte dann begann ich halt auch mal ein wenig zu steigen. Aber deswegen gingen wir leider nicht früher nach Hause sondern machten ab und zu dann halt die ganze Tour zu Fuss. Im Frühling 2019 begann ich Spass zu bekommen mit meiner Besitzerin alleine durch die Wälder zu schweifen und wir waren oft stundenlang zusammen mit dem Hund Trixi unterwegs.

Im Herbst 2019 wurde diese Idylle leider beendet, denn ich geriet wegen einer Reitergruppe dermassen in Panik, dass ich meine Besitzerin abwarf und kopflos davongaloppierte. Als sie mich fand war ich verletzt und musste 3 Monate in der Box stehen. Das war so schwierig dass ich zu einem noch ängstlicheren Pferd wurde. Ein leichtes Knacken genügte und ich war in Panik. Langsam sind wir zusammen nun am Arbeiten, dass ich wieder zu einem ruhigeren Pferd werde.

Scroll Up